Blog

Was ist Gamification in der Werbung?

Analysen zu Spielen zeigen, dass die meisten Menschen ihren Spieltrieb auch nach dem Ende der Pubertät nicht verlieren. Schauen wir uns beispielsweise die entsprechenden Statistiken des Spieles Angry Birds an, werden wir feststellen, dass dieses weltweit an einem Tag 300 Millionen Minuten gespielt wird.

Diese unglaubliche Zahl zeigt, dass das Interesse an Spielen sehr groß ist, was in dem Bereich Marketing genutzt werden kann. Du kannst Spiele in deine Werbung integrieren. Wie das geht und was es mit Gamification auf sich hat – das erfährst du im Weiteren.

Was ist Gamification?

Wenn wir den Begriff Gamification definieren wollen, stoßen wir auf unterschiedliche Definitionen. Der Grund hierfür ist sehr einfach: Gamification ist nicht auf einen bestimmten sozialen oder gesellschaftlichen Bereich festgelegt und somit tun sich hier unterschiedliche Definitionen und Beschreibungen auf. Der Begriff Gamification stammt aus dem englischen und leitet sich von dem Begriff „Game“ also „Spiel“ ab.

So wird Gamifizieren im deutschen Raum auch gerne einmal Spielifizieren genannt. Das dazugehörige Verb lautet gamifizieren und das Ganze Beschreibt einen Prozess, in dem spieltypische Elemente in einen Kontext eingebaut werden, wo Spiele eigentlich nicht im Vordergrund stehen. Dieser Kontext kann auch im Bereich der Werbung liegen – Gamification als Marketing Maßnahme wird in den letzten Jahren immer beliebter und deshalb solltest du dich nicht scheuen auch auf diese Art der Werbung zurückzugreifen – Ob Gamification am Point of Sale oder Gamification im E-Commerce ist dabei ganz dir überlassen.

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

Gamification als Marketing Instrument?

Im Weiteren wollen wir uns einmal anschauen, ob Gamification als Marketing Instrument auch wirklich sinnvoll ist. Wenn du nun quasi ein Spiel in deine Werbung einbaust, dann generiert das zunächst Aufmerksamkeit. Zudem ist eine solche Idee Motivationssteigernd und sorgt dafür, dass sich die Anwender intensiv mit deiner Werbung auseinandersetzen. Es findet also eine bewusste und aktive Hinwendung statt. Das ist demnach besser, als würden nur passive Betrachter an einem Plakat vorbeilaufen.

Es entsteht also eine gewisse Nähe zwischen dem Rezipienten und der Werbung und gleichzeitig sticht diese Werbung aus der Masse hervor. Zudem ermöglicht Gamification den Anwendern eine schnellere Verinnerlichung, da sie sich direkt mit dem Thema auseinandersetzen. Doch es gibt auch Kritik an Gamificaton, gerade im Bereich des Marketings – die Masse findet das spielerische gut und ansprechend. Jedoch ist nicht jeder Mensch darin interessiert.

Deshalb solltest du vorher deine Zielgruppe analysieren und herausfinden, ob diese für derartige Spielereien empfänglich sind. Der Vorteil ist demnach, dass der Rezipient deiner virtuellen Werbung mehr Aufmerksamkeit schenkt als der klassischen Werbung, da er aktiv daran beteiligt ist. Jedoch ist abzuschätzen, ob deine Kunden Interesse daran haben. Um das herauszufinden eigenen sich Befragungen oder auch ein kleiner Testdurchlauf.

Beispiele von Gamification

Im Weiteren wollen wir dir gerne ein paar Beispiele zeigen, wie Gamification funktioniert hat: Ein wirklicher Marketing Trend für Gamification 2017 war Pokemon Go. Hier konnten Kunden Spots mieten, sodass in der Nähe ihres Restaurants, Geschäfts oder Unternehmens ein Spot errichtet wurde. Deshalb haben sich hier die Spieler getummelt und wurden auf das Unternehmen aufmerksam.

Als weiteres Beispiel können ebenso Fitnessapps/ Sportapps wie Runtastic genannt werden. Diese regen dich dazu an mit anderen Nutzern in Konkurrenz zu treten. Der Spielgedanke wird also angeregt und der Nutzer ist aktiver auf der App. So wird dann auch das monatliche Datenvolumen in die Höhe getrieben, woran die Internetbetreiber natürlich ein großes Interesse haben.

Eine französische Airline hat eine App entwickelt, bei der die Fliegenden vor dem Flug in einem Spiel gegeneinander antreten können. Wer gewinnt, der bekommt ein Update. Eine Gamification Strategie welche Wirkung zeigt und das auf zweierlei Art und Weise: Zum einen sind die Kunden interessiert an diesem Modell, des weiteren hat die Airline so mediales Interesse wecken können. Wie du sehen kannst, muss der Werbezweck nicht immer direkt ersichtlich sein. Das Ganze kann auch sehr unterschwellig stattfinden – so funktioniert Gamification.

gamification-in-der-werbung-infografik

Wie kannst du Gamification für deine Marketingzwecke nutzen?

Im Folgenden wollen wir einmal einen Blick darauf werfen, wie du Gamification für dich und deine Zwecke nutzen kannst. Im Bereich der Werbung gibt es viele Möglichkeiten: Guerillia-Marketing, Cross-Marketing und auch eben Gamification – und letzteres interessiert uns momentan am meisten. Generell ist zu beachten, dass Gamer bei kostenlosen Spielen doppelt so viel Werbung akzeptieren. Generell kommt es stark darauf an, in welcher Branche du diese Marketingstrategie mit Gamification starten willst.

Hier haben wir dir ein paar Ideen herausgearbeitet, um mit Gamification in Kontakt zu kommen. In der Sportbranche kannst du Gamification nutzen und so Marketingziele erreichen, indem du mit Sportapps zusammenarbeitest. Hier können die unterschiedlichen Nutzer gegeneinander spielen, indem Schnelligkeit, Weite etc. verglichen werden. Den Nutzern fällt dabei gar nicht direkt auf, dass es sich hierbei um Werbung handelt. Wenn du jedoch ein Sportgerät wie einen Crosstrainer bewerben willst, dann kannst du Kooperationen mit Spielen eingehen, sodass die Menschen deinen Trainer mit dem Spiel verbinden und so beides zusammen nutzen können.

Sogenannte Crosspromotion ist sehr wirksam, denn bestehende Netzwerke kannst du für dich nutzen und davon profitieren. Wenn du Reisen bewerben willst, dann kannst du online Rätsel einstellen, welche dann gelöst werden müssen und das vor Ort. So kannst du auch wieder die Nutzer gegeneinander antreten lassen. Das macht diesen Spaß. Wenn du beispielsweise Bilder von den unterschiedlichsten Orten der Welt brauchst, dann kannst du die Nutzer hier gegeneinander einen Bildcontest machen lassen.

Schon hast du ausreichend Bilder und Gamification Marketing für dein unternehmerisches Ziel genutzt. Auch im Bereich der Kultur und der Museen wird auf Fragen gesetzte. Hier können Privatpersonen online während dem Besuch im Museum ein Rätsel lösen oder im MMA sogar ein Krimispiel. Die Interessierten können einfach über einem entsprechenden QR Code zu der passenden Seite gelangen. Als größeres Unternehmen kannst du auch in deinem Newsletter ein Rätsel verschicken und hier einen Gutschein verlosen.

Auch im Bereich der sozialen Medien kannst du beispielsweise in den Instagram Storys Rätsel lösen lassen und einen Gewinner auslosen. Wie du siehst, finden sich sehr viele Möglichkeiten Gamification für dich zu nutzen, einen Weg zu finden, welcher zu dir und deinem Unternehmen passt. Kleine Quiz lassen sich einfach gestalten und auch auswerten – die Kunden müssen nicht lange damit verbringen, jedoch sind interessiert, da es eine Aussicht auf einen Gewinn gibt. Hierbei ist zu bedenken, dass du mit einem Quiz im Newsletter auch nur den bestehenden Kundenstamm ansprechen kannst.

Neue Kunden kannst du gewinnen, indem du einen Spot bei Pokemon Go kaufst oder dir in bereits bestehenden Spielen einen Platz sicherst. Auch die sozialen Medien und Quiz hier sind hilfreich, wenn du mit Gamification neue Kunden auf dich aufmerksam machen willst. Also steige auch du auf das Pferd der Gamification mit maßgeschneiderten Diensten und Werbung auf und nutze diese Variante der Kundenbindung für dich. Du kannst anhand der Beispiele sehen, dass viele dieser Möglichkeiten wirklich erfolgversprechend sind und du die intrinsische Motivation der Kunden wecken und somit diese Werbung in deren Alltag integrieren kannst.

So bist du und deine Werbung immer mit dabei und der Kunde wird entsprechend auf dich und deine Produkte zurückgreifen. Es gibt schon einige, welche auf Gamification Werbung und Spiele setzen und so ihre Werbung unterhaltsamer machen – jedoch wirst du feststellen, dass du dich mit dieser Art der Werbung von der breiten Masse abheben kannst. Also solltest du wirklich auf dieses Marketing Instrument zurückgreifen, um Kunden auf dich aufmerksam zu machen und an dich zu binden. Schließlich sind hier die Möglichkeiten sehr vielseitig, sodass du das passende Gamification Tool für dich finden wirst, welches dein Unternehmen und deine Produkte passend repräsentiert.

Unser Fazit

Wenn du Gamification in der Werbung oder mit dem Marketingziel Verkaufen einsetzen willst, ist das grundsätzlich eine gute Idee. Es gibt viele Gamification Marketing Beispiele, welche zeigen, dass sich dieser Variante der Werbung lohnt. Jedoch solltest du dir im Klaren darüber sein, dass diese Art der Werbung auch viel Arbeit mit sich bringt.

Wichtig ist, dass du zunächst die Gamification Marketing Gruppe definierst. Sollten deine Kunden eher abgeneigt gegenüber Spielen sein, dann ist das beste Spiel machtlos, um diese zu begeistern. Demnach heißt es: Überprüfe, ob deine Kunden-Zielgruppe auf diese Art der Werbung anspringen wird. Wenn dies der Fall ist, dann heißt es - kreativ werden. Vielleicht kannst du mit bereits bestehenden Apps etc. zusammenarbeiten und so auf dich aufmerksam machen.

Vielleicht hast du jedoch auch selbst eine Idee, wie du deine Werbung spielerisch umsetzen kannst. Der Aufwand ist natürlich je nach Projekt unterschiedlich: Ob du einmal im Monat ein Quiz in einer Mail an die Abonnenten deines Newsletters schickst, bei dem sie Gutscheine gewinnen können, oder ob du ein ganzes Spiel konzipierst, um dieses als Pop Up auf anderen Webseiten aufblinken zu lassen – das ist ganz dir überlassen.

Hier unterscheidet sich natürlich der Aufwand und auch die Kosten. Solltest du hoch Fragen zu diesem Thema haben, dann kannst du dich vertrauensvoll an uns wenden, wir helfen dir gerne weiter, sodass du klassische Mittel der Werbung mit Gamification kombinieren kannst.

Mehr Information zu diesem wichtigen Thema findest du hier:

Nutze Gamification und zielorientiertes Social-Media-Marketing um deinen Geschäftserfolg zu steigern!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • -

    Echt cooler Blogbeitrag! Gefällt mir super!! :)
    Endlich mal cool zusammengefasst wie sich Gamification im Marketing auswirkt.
    Musste aber lange bei Google suchen, bis ich den Beitrag gefunden habe! :)